Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2010 angezeigt.

Wimmerl reloaded ...

- todschick -

Kleines Täschchen zum verstauen von Dingen, die man halt so braucht .... :-) oder etwa nicht?

Die Vorderseite ist aus einem Baumwollstoff mit Totenkopfmuster (eine spontane Errungenschaft bei Karstadt) und die Rückseite aus hellrosa Feincord.

... und die nächste sogar auch schon ...

Ist der Vogelstoff nicht toll? :-))

Fertig :-)

Wer nennt denn eine Bauchtasche "Wimmerl"?

Eine Zeit lang waren sie wie ausgestorben, aber aktuell sieht man sie wieder häufiger: die Bauchtasche (auch Wimmerl genannt, wie ich dank Wikipedia gelernt habe).
Dies war ein kleines Zwischenprojekt, ein Geburtstagsgeschenk für meine beste Freundin.
Meine Sommertasche hinkt ein wenig hinterher (ich weiß :-) ), aber ich werde mich so schnell wie möglich an die Fertigstellung begeben.

Bis die Tage ...

PinkPears

Ich war neulich auf dem holländischen Stoffmarkt in Opladen. Ich habe mich dort anscheinend in irgendeinem Rausch befunden: Als ich nach Hause kam habe ich festgestellt, dass ich 5 prallgefüllte Tüten mit Stoffen aller Art in den Händen hielt :-) JUHU!

Nach langem Überlegen was ich denn nun überhaupt mit dem ganzen Zeug anfangen soll habe ich mich für mein nächstes Werk entschieden:
Eine farbenfrohe Sommertasche, die groß genug ist, um alles was frau braucht unterbringen zu können.

Material: bordeauxfarbener Cord (leider auf dem Bild nicht so gut zu erkennen, aber ein wuuuunderschöner Stoff), dünner Baumwollstoff und rosa Gurtband.

Gestern habe ich schon alle Teile zugeschnitten und ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen ein bisschen Zeit finde um die ersten Stücke zusammen zu nähen. Ich halte euch auf dem Laufenden...

Wohin mit den Nadeln?

Was macht man den ganzen Tag, wenn man 3 1/2 Wochen krank zuhause ist? Ich kann euch nur sagen, nach spätestens 2 Tagen fällt einem die Decke auf den Kopf.
Alle Serien, Gerichtshows und Realityshows wiederholen sich nur noch und man hat das Gefühl, dass es einem körperlich eh schon schlecht geht und nun fängt auch das Geistige an abzunehmen. Solange einem das noch auffällt und man den Fernseher früh genug wieder abschaltet ist ja alles gut ... also habe ich einfach mal geschaut, was meine Stoffsammlung so hergibt und wie ich mich auch vom Bett aus beschäftigen kann.
Heraus kamen kleine "Törtchen-Nadelkissen", die ich einfach nur niedlich finde.

(Anleitung gefunden auf http://feinesstoeffchen.wordpress.com/2009/02/06/geburtstagsmuffins-fur-euch/ )

Dieses Modell ziert momentan den Wohnzimmerschrank meiner Mutter. :-)

Jetzt bin ich endlich wieder fit und bald kann auch die Nähmaschine wieder ausgepackt werden!

Der Start

Seit einigen Wochen möchte ich schon meine Seite eröffnen - am liebsten natürlich mit ein paar schönen Fotos. Allerdings hatte ich das Ganze nicht als so schwierig eingestuft: Einfach ein paar Fotos machen und gut! Aber da mein Freund die analoge Fotografie vergöttert und der Film noch nicht voll war bzw. ist, ist es eine etwas längere Aktion geworden. Aber morgen wird der Film ins Labor gegeben, und dann müssen die Bilder nur was geworden sein.... dann gehts richtig los :-))
Schaut in den nächsten Tagen doch nochmal vorbei.

Eure Alex